News aus dem Monat Juli 2021

Fiiiinaaaaleeee! Steffi und Henni spielen um WM-Gold

30.07.2021

Stephanie Dannecker ist – einmal mehr – Leistungsträgerin der Nationalmannschaft. Sie schlug auch den Matchball im Halbfinale gegen Chile. Foto: U.Spille

Unsere Bundesliga-Angreiferinnen Stephanie Dannecker und Henriette Schell schwimmen auf der Erfolgswelle. Bei der Weltmeisterschaft in Grieskirchen – der vierten für Steffi und der ersten für Henni – hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft das Finale erreicht. Gegner am Samstag ab 18.30 Uhr (Live hier) ist erneut Österreich, das in der zweiten Halbfinalbegegnung die Schweiz mit 3:1 schlug.

Bereits zum sechsten Mal in Folge schaffte es die Auswahl von Bundestrainerin Silke Eber ins WM-Endspiel, nach einem ebenso deutlichen 3:0 (11:3, 11:8, 11:5) im Halbfinale gegen die Mannschaft aus Chile wie schon im Auftaktspiel am Donnerstag, als Henriette Schell den ersten Satz gegen die Lateinamerikanerinnen sogar zum 11:1 vollendet hatte. Anschließend besiegten die Adlerträgerinnen auch Gastgeber Österreich mit 3:1, erneut standen beide TSV-“Löwinnen” auf dem Feld.

Am Freitag nun standen sich zwei starke Abwehrreihen gegenüber, doch die Durchschlagskraft unserer Superathletin Stephanie Dannecker sowie Sonja Pfrommer vom TSV Dennach machten den Unterschied gegen die Chileninnen.

In der schwächeren Gruppe B spielen die Serbinnen groß auf, sie besiegten Dänemark, Tschechien und die sieglosen Belgierinnen jeweils mit 3:0 und sind damit WM-Fünfte.

Steffi und Henni geben Gas bei der Frauen-WM

27.07.2021

Morgen geht’s los: Die Weltmeisterschaft der Frauen in Grieskirchen, Österreich. Zwei Leistungsträgerinnen des TSV Calw – Henriette Schell (links) und Stephanie Dannecker – werden auch für die Nationalmannschaft auf die Jagd nach der Goldmedaille gehen. Einen Vorbericht findet Ihr hier:

https://faustball-liga.de/wm-frauen-wie-die-siegesserie-eine-fortsetzung-finden-soll/

 

Spaß, Sport und Schauer im Zeltlager

26.07.2021

Das erste Kinder- und Jugend-Zeltlager der Faustballabteilung des TSV Calw war ein voller Erfolg. 18 Kinder und Jugendliche kamen am letzten Wochenende am Altburger Aischbach zusammen, spielten unter Aufsicht von Bundesliga-Sportlern stundenlang Faustball, hatten viel Spaß und ließen sich auch von starken Regenschauern die Laune nicht verderben. Als die Zelte nachts zu nass wurden, zogen alle mit ihren Iso-Matten und Schlafsäcken einfach ins Vereinsheim um. Das Orga-Team um Lisa Kübler erhielt viel positive Rückmeldung. Das schreit förmlich nach einer Wiederholung im nächsten Jahr.

So schön kann Faustball sein…

25.07.2021

Männer I lösen das Ticket zur DM-Endrunde

Bei der Meisterrunde der 1. Bundesliga Süd in Pfungstadt wurden aus Calwer Sicht die Siege wie schon in der Vorrunde dieser Feldsaison verteilt. Mit einem klaren 3:0 gegen TV SW-Oberndorf, ein mit großem Kampfgeist gewendetes Spiel gegen TV 1880 Käfertal und einer Niederlage gegen Gastgeber TSV Pfungstadt sicherten sich die Männer des TSV Calw als starker Zweiter der Südstaffel souverän das Ticket zur Endrunde um die deutsche Meisterschaft. Das Team von Trainer Thomas Stoll – mit Raphael Schlattinger, Nick Stoll, Leandro Schmidberger, Marco Stoll, Nico Stoll, Philipp Kübler und Heiko Bestle – wird, wie auch die Calwer Frauen, in Brettorf (28./29. August) um Medaillen bei der deutschen Meisterschaft kämpfen.

Ergebnisse: Calw – Oberndorf 3:0 (11:5, 11:4, 11:4), Pfungstadt – Käfertal 3:1 (11:7, 4:11, 11:9, 11:5), Calw – Käfertal 3:2 (7:11, 9:11, 15:14, 11:8, 11:8), Pfungstadt – Oberndorf 3:0 (11:5, 11:4, 11:7), Käfertal – Oberndorf 3:1 (11:8, 11:4, 7:11, 11:8), Calw – Pfungstadt 1:3 (11:13, 5:11, 15:14, 9:11).

Stark, Männer II – Durchmarsch geschafft!

Die Calwer Männer II, im Vorjahr in die Verbandsliga aufgestiegen, ließen sich vom heimischen begeisterten Publikum feiern: Der Durchmarsch in die Schwabenliga ist geschafft! Bei dem spannenden letzten Spieltag am Altburger Aischbach mussten die Calwer Löwen zunächst eine Niederlage gegen TSV Illertissen hinnehmen, doch mit einem Sieg über den TSV Lindau nach 0:1-Satzrückstand schafften die Calwer am Ende sogar noch den Sprung an die Tabellenspitze. Marcel Gruner, Moritz Pfrommer, Nico Stoll, Janik Ewinger und Daniel Rathfelder durften sich zurecht freuen. Lukas Gruner fehlte, dafür rückte Routinier Frank Hertneck nach, der mit seinem Comeback der Mannschaft zusätzliches Selbstvertrauen gab.

Ergebnisse: Illertissen – Calw II 3:1 (11:5, 11:9, 8:11, 11:6), Lindau – Waldrennach II 2:2 (11:9, 11:9, 10:12, 8:11), Illertissen – Waldrennach II 3:0 (11:9, 11:8, 11:4), Lindau – Calw 1:3 (11:6, 3:11, 7:11, 7:11).

 

 

U10-Nachwuchs genießt die Spielpraxis

Unsere Allerjüngsten der U10 von Trainerin Leonie Pfrommer, Mia und Lias Haurand, Luis Kugele und Vanessa Steinland, durften bei der Bezirksmeisterschaft in Stuttgart-Stammheim noch einmal viel Spielpraxis sammeln. Gegen die Mannschaften aus Waldrennach, Malmsheim sowie Stammheim schlug sich das Jung-Löwenrudel richtig tapfer. Da die E-Jugend außer Konkurrenz antreten musste, stand vor allem der Spaß am Wettkampf im Vordergrund.