News aus dem Monat März 2017

U16 weiblich holt SDM-Silber

12.03.2017
Erfolgstradition wird fortgesetzt
Calws weibliche Faustballjugend zeigt sich auf den großen Turnier-Bühnen / Silber für U16

Die Calwer Bundesligafrauen und die weibliche U18-Jugend setzen immer wieder Ausrufezeichen im Faustball. Nun verfügt der TSV Calw auch in den nachfolgenden Altersklassen über starke Jahrgänge. So dürfen die U14-Mädels am nächsten Wochenende im niedersächsischen Wardenburg (bei Bremen) erstmals die ganz große Bühne bei einer deutschen Meisterschaft betreten. Gruppengegner der C-Jugendlichen sind die starken Nord-Spitzenvereine SV Düdenbüttel und VfL Kellinghusen, der Gastgeber Wardenburger TV sowie der badische TV Wünschmichelbach.

Silber in Biberach gewonnen
Auch die weibliche U16 aus Calw begeistert. Zuletzt bei der Süddeutschen Meisterschaft in Biberach. Dort holte die B-Jugend am vergangenen Sonntag Silber, die Akteurinnen freuen sich nun auf die „Deutsche“, am 1./2. April im nahen Knittlingen (bei Bretten). Die jungen Calwer Frauen, angeführt von Adina Stoll und Leonie Pfrommer, die bereits Bundesliga-Luft schnuppern durften, setzten sich in der Vorrundengruppe B als Sieger durch. Gleich zum Auftakt wartete mit Energie Görlitz allerdings eine harte Nuss, Calw ließ sich von den spiel- und kampfstarken Sächsinnen den ersten Satz abjagen (11:13), glich dann aber aus (11:8). 2:0-Siege gegen TSV Staffelstein (Bayern; 11:9, 11:6) und ASV Veitsbronn (Bayern; 11:5, 11:4) ebneten aufgrund des besseren Ballverhältnisses gegenüber Görlitz den Gruppensieg und direkten Halbfinaleinzug.
Hier trafen die mit der starken Angelina Schmidberger angreifenden Calwerinnen erneut auf Staffelstein, das sich zuvor gegen den Gruppe-A-Zweiten TV Segnitz klar durchsetzte. Mit 11:6 und 11:9 machten die Schwarzwälderinnen den Endspieleinzug klar. Mit Calw und dem TSV Gärtringen standen sich nun die schwäbischen Topmannschaften gegenüber, allerdings hatte sich auch Gärtringen in der Vorschlussrunde gegen Görlitz, das später die Bronzemedaillen gewann, sehr schwer getan (2:1).
Im Finale um die Württembergische Meisterschaft vor wenigen Wochen hatte Gärtringen gegen Calw dominiert. Dieses Mal aber hielten die Calwerinnen dagegen, gewannen sogar den ersten Satz (11:6), ehe der Gegner die Oberhand gewann (5:11, 8:11) und seiner Favoritenstellung gerecht wurde. 

U16-Silber bei der Süddeutschen Meisterschaft in Biberach für: Helena Bär, Lea König, Denise Langgärtner, Franziska Neuweiler, Leonie Pfrommer, Angelina Schmidberger, Adina Stoll, Muriel Wacker, Anna Winkler.
 

Gekämpft, gehofft und Vierter geworden

05.03.2017
Deutsche Meisterschaft der Frauen in Stuttgart

Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Faustballerinnen und die zahlreichen Fans des TSV Calw bei der Endrunde zur deutschen Meisterschaft der Frauen in der Sporthalle Stuttgart-Stammheim. Die Mannschaft um Schlagfrau Stephanie Dannecker legte einen Traumstart hin, gewann 3:0 gegen SV Moslesfehn und war damit bereits fürs Halbfinale qualifiziert. Gegen den Ahlhorner SV gab es nach ebenfalls starkem ersten Satz eine Niederlage. Am Sonntag war der TSV Dennach in der Vorschlussrunde eine Nummer zu groß und im "kleinen Finale" um Bronze gegen MTSV Selsingen lief nicht mehr viel zusammen.

So blieb am Ende ein vierter Platz, der das Leistungsvermögen unserer Frauen abbildet. Der TSV Calw, bereits zum 12. Mal seit 2010 bei einer Endrunde dabei, gehört inzwischen fest zu den Top-Vier in Deutschland, für den ersehnten Gold-Coup aber fehlt es noch an Konstanz.

Ergebnisse der deutschen Meisterschaft:
Gruppe A: TSV Dennach (1. Süd) – TV Vaihingen/Enz (3. Süd) 3:1 (11:9, 6:11, 11:3, 11:6); MTSV Selsingen (2. Nord) – TV Vaihingen/Enz 3:2 (12:10, 6:11, 6:11, 11:6, 11:8); TSV Dennach – MTSV Selsingen 3:1 (10:12, 11:1, 11:9, 11:6).
Gruppe B: Ahlhorner SV (1. Nord) – SV Moslesfehn (3. Nord) 3:1 (11:9, 11:1, 7:11, 11:3); TSV Calw (2. Süd) – SV Moslesfehn 3:0 (11:2, 11:5, 12:10); Ahlhorner SV – TSV Calw 3:2 (4:11, 11:6, 11:9, 9:11, 11:5).
Halbfinals: TSV Dennach – TSV Calw 3:1 (11:3, 11:6, 4:11, 12:10); Ahlhorner SV – MTSV Selsingen 3:2 (6:11, 6:11, 11:4, 11:8, 11:9).
Um Platz 3: TSV Calw – MTSV Selsingen 0:3 (4:11, 9:11, 5:11).
Endspiel: TSV Dennach – Ahlhorner SV 0:3 (9:11, 4:11, 8:11).
Deutscher Meister: Ahlhorner SV, 2. TSV Dennach, 3. MTSV Selsingen, 4. TSV Calw, 5. SV Moslesfehn und TV Vaihingen/Enz.