Neue Hallenrunde startet – Termine stehen

13.10.2019

Mit dem Rolf-Niemann-Gedächtnisturnier läuten unsere Bundesliga-Teams die Hallenrunde 2019/2020 ein. Nach dem Vorbereitungs-Event in Gärtringen fahren die Männer nächste Woche nach Tiefenthal, um an der Pfälzer Weinstraße bei einem weiteren Testturnier die Form für die 2. Bundesliga zu prüfen. Ab dem Wochenende 9. und 10. November wird es dann ernst, es geht für die Frauen, Männer und Jugendlichen erstmals um Punkte.

Alle Spieltage nach aktuellem Stand sind auf der Terminseite zu finden.

Weltpokal: Bitteres Aus nach starkem Start

15.09.2019
TSV Calw mit Sieg und Niederlage gegen Brasilianerinnen – dann ein 0:3 gegen TSV Jona

Am Ende war die Hypothek, ohne Schlagfrau Henriette Schell im Konzert der Weltbesten mitzuspielen, einfach zu groß. Der TSV Calw schaffte nicht den erhofften Sprung ins Halbfinale. Der TSV Dennach gewinnt verdient den Titel.
BERICHT HIER

Nach starkem Start auf DM-Platz 6

08.09.2019
Unsere U18-Löwinnen kommen bei deutscher Meisterschaft nicht ganz an ihr Ziel heran
 


Unsere U18-Löwinnen, hinten von links: Lea Pfizenmaier, Franziska Habitzreither, Denise Langgärtner,
Fanny Hopp; vorne von links: Leonie Pfrommer, Helena Bär, Angelina Schmidberger.


Ein bisschen mehr hatten sich die Calwerinnen bei der deutschen U18-Meisterschaft im Faustball schon erhofft. Am Ende blieb nach einem starken Turnierstart im oberfränkischen Hallerstein lediglich Platz 6 unter der zehn besten Teams Deutschlands. Der Medaillentraum platzte am kühlen Sonntagvormittag.

In der schwierigen Vorrundengruppe ging es am Samstag eigentlich nach Maß los: Zwei deutliche 2:0-Siege gegen den hessischen TSV Pfungstadt (11:8, 11:8) sowie die Berliner TS (11:3, 11:4) brachten die sieben Sportlerinnen früh in die Entscheidungsrunde unter die besten Sechs. Es folgten die Begegnungen mit den zwei Schwergewichten aus dem Norden – TV Jahn Schneverdingen und Ahlhorner SV –, die am Ende auch das Turnierfinale erreichen sollten. Gegen Titelverteidiger Schneverdingen hatten die Calwerinnen ebenso wenig eine Siegchance (4:11, 7:11) wie gegen den neuen U18-Meister Ahlhorn (7:11, 7:11).

So kamen die Jung-Löwinnen als Gruppendritte weiter und trafen am Sonntag auf den TSV Staffelstein, der in der Vorrundengruppe B Zweiter wurde. 0:2 (8:11, 9:11) lautete das bittere Ergebnis aus Calwer Sicht und so war der Traum vom Edelmetall ausgeträumt. Nun galt es, mit einem Sieg im Spiel um Platz 5 einen versöhnlichen Saisonabschluss zu schaffen. Tatsächlich begegneten die Calwerinnen dem starken SV Energie Görlitz auf Augenhöhe, gewannen den ersten Satz – doch am Ende jubelten die Sächsinnen: 1:2 (11:9, 8:11, 8:11).

1. Ahlhorner SV, 2. TV Jahn Schneverdingen, 3. Bayer 04 Leverkusen, 4. TSV Staffelstein, 5. SV Energie Görlitz, 6. TSV Calw, 7. TV 1845 Waibstadt, 8. VfL Kellinghusen, 9. TSV Pfungstadt, 10. Berliner TS.

TSV Calw: Helena Bär, Leonie Pfrommer, Franziska Habitzreither, Angelina Schmidberger, Lea Pfizenmaier, Fanny Hopp, Denise Langgärtner.
 

Minimalziel erreicht: Bronze für die Frauen

01.09.2019
Bundesliga-Teams des TSV Calw erleiden bei der Deutschen Faustball-Meisterschaft zwei bittere Niederlagen

 

Minimalziel erreicht, Träume geplatzt. Mit zwei ärgerlichen Niederlagen am Samstag und einem versöhnlichen Ausgang mit Bronzemedaille am Sonntag kamen die Bundesliga-Faustballteams des TSV Calw von der deutschen Meisterschaft in Kellinghusen zurück.
Bericht HIER