Faustball frühestens ab 20. Juni

30.03.2020

Der nationale Faustballverband DFBL hat in einer Telefonkonferenz über die Auswirkungen der Coronakrise auf die Feldrunde 2020 beraten. Für den Fall, dass in diesem Jahr überhaupt ein geregelter Spielbetrieb möglich ist, wurde zunächst folgendes beschlossen:

 

Der Start der Bundesliga-Feldrunde, der für Anfang Mai geplant war, wird auf den 20. Juni (Männer) bzw. 21. Juni (Frauen) als frühestmöglichen Zeitpunkt verlegt. Dabei wurde auch gleich ein entsprechender Spielplan mit einem neuen Modus für die 1. Bundesliga Männer erarbeitet. Demnach finden pro Wochenende jeweils zwei Spieltage statt, gespielt wird auf nur drei Gewinnsätze. So könnte die Saison an nur fünf Wochenenden ausgespielt werden.

Die ersten Spieltage der 1. Bundesliga Frauen und 2. Bundesliga Frauen wurden auf 21. Juni vorläufig festgelegt. Über die überregionalen Meisterschaften von Nachwuchs- und Senioren-Teams wird später verhandelt. Auch die internationalen Termine sind natürlich betroffen: Die EM der Männer in Kaltern/Italien, die Jugend-WM und die U21-EM in Österreich werden voraussichtlich auf 2021 verlegt, die Gremien der EFA und IFA entscheiden am 3./4. April darüber. An den Terminen der Women’s und Men’s Champions Cups in Jona und Linz (22./23. August) sowie an der Frauen-WM in Chile (November) wird bislang festgehalten. Bezüglich der Nationallehrgänge wird individuell entschieden, Infos erteilen die Nationaltrainer.

Der Spielbetrieb in den Jugend-Altersklassen U8, U10, U12, U14, U16 und U18 in der Region des Schwäbischen Turner-Bundes wird nach aktuellem Stand in sehr verkürzter Form ausgespielt oder ganz ausfallen. Finale Entscheidungen darüber werden wohl nicht vor Pfingsten fallen können.

Spiel- und Trainingsbetrieb eingestellt – Sportheim geschlossen!

25.03.20200

Unsere Vorstände informieren:

Liebe Faustballfamilie,

um das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus weiter zu senken, ist das Sportheim am Aischbach geschlossen und der Spiel- und Trainingsbetrieb auf unbestimmte Zeit eingestellt.

Bitte informiert Euch regelmäßig über das Internet auf dieser Homepage sowie im Calw-Journal über die aktuellen Neuigkeiten.

Wir wünschen Euch und Euren Familien alles Gute – vor allem Gesundheit.

Bernd Pfrommer und Rolf Pfizenmaier

Abteilungsversammlung wird verlegt!

Die für Gründonnerstag, 9. April, vorgesehene alljährliche Abteilungsversammlung muss vorerst ausfallen. Sobald ein neuer Termin bekannt ist, werden alle Faustballfreunde davon unterrichtet. Auch die Versammlung des Fördervereins der Faustballer des TSV Calw wird verlegt.

Faustball und Corona

Ein Virus macht die Welt verrückt. Auch den Faustball: Eigentlich sollte in Calw am 21./22. März die Baden-Württembergische U12-Meisterschaft stattfinden, in der die Verbände des Schwäbischen und des Badischen Turner-Bundes ihre besten Teams der D-Jugend abstellen. Das Turnier wurde abgesagt. Der nationale Faustballverband DFBL meldet, dass alle Veranstaltungen auf höchster Ebene bis 5. April abgesagt sind. Davon betroffen die deutsche U14-Meisterschaft, die letztes Wochenende in Karlsdorf geplant war, sowie die DM U16 weiblich in Gnutz.

Termine für die Feldrunde, deren Spielbetrieb Anfang Mai beginnt – bleiben bislang in der Planung. Hier zwei Termine zum vormerken: Der TSV Dennach lädt wieder zum Internationalen Pfingst-Faustballturnier ein. Von 30. Mai bis 1. Juni spielen die Altersklassen U10 bis U18, M35 und M45, außerdem Männer und Frauen in A- und B-Turnieren. 1.600 Euro Preisgeld sind ausgelobt. Bei den Spitzenturnieren (Männer + Frauen A) werden je 500 Punkte für die IFA World Tour vergeben. Auch bei der 45. Auflage des Pfingstturniers steigt eine große Faustballparty am Abend. Infos unter www.tsv-dennach.de/faustball/turniere/aktuell. Die Faustballabteilung der TSF Ditzingen besteht seit 100 Jahren und feiert dies u.a. mit einem Länderspiel der Frauen, Deutschland – Schweiz am 12. Juni.

Löwinnen krallen sich erneut den Titel!

01.03.2020

Ein bärenstarkes Turnier krönen unsere Löwinnen mit der Verteidigung des Meistertitels! In Schneverdingen schlugen Henriette Schell, die wiedergenesene Stephanie Dannecker und eine starke Abwehr-/Zuspiel-Reihe in einem packenden, hochklassigen Halbfinale den Rekordmeister Ahlhorner SV 3:2 und im Endspiel den Gastgeber TV Jahn Schneverdingen mit 3:1.

Deutscher Meister 2020: Stephanie Dannecker, Henriette Schell, Lisa Kübler, Anna Winkler, Sandra Janot, Leonie Pfrommer, Adina Stoll, Laura Flörchinger. Trainer/Betreuer: Elke Schöck, Bernd Bodler.

Ausführlicher Bericht HIER

29.02.2020

Löwinnen stehen im DM-Halbfinale

Nach zwei deutlichen 3:1-Siegen gegen die niedersächsischen Spitzenteams vom SV Moslesfehn und Gastgeber TV Jahn Schneverdingen stehen unsere TSV-Frauen im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft.

Heute um 10 Uhr geht’s weiter, Gegner ist Rekordmeister Ahlhorner SV. Anschließend folgt das zweite Halbfinale TSV Dennach gegen Schneverdingen.

Live-Stream HIER