Aktuelle Bilder und Beiträge auf Instagram

Aktuelle Bilder und Beiträge findet ihr auch auf unserer Instagram Seite. #löwenrudel

 

 

 

Am letzten Januar-Wochenende spielten

28/29.01.2023

Männer, 1. Bundesliga Süd in Bad Liebenzell: TV Unterhaugstett – TSV Calw 2:5 (14:12, 6:11, 8:11, 12:10, 10:12, 8:11, 6:11)

Frauen, 2. Bundesliga West in Calw: TSV Calw II – TSV Gärtringen 2:3 (4:11, 4:11, 11:7, 11:8, 5:11); TSV Calw II – TV Schluttenbach 3:0 (11:3, 11:6, 11:4). Erneut war es der TSV Calw II, der es als einziges Team der 2. Bundesliga West dem unbesiegten TSV Gärtringen das Gewinnen schwer machte. Gegen Schlusslicht Schluttenbach war der Sieg hochverdient. Platz 2 für die Löwinnen, die am nächsten Sonntag in Rheinland-Pfalz ihren letzten Spieltag der Hallenrunde bestreiten.

Männer, Landesliga, in Neuenbürg: TSV Calw II – TV Hohenklingen II 3:1 (11:2, 11:8, 8:11, 11:9); TSV Calw II – TV Enzberg 3:1 (11:1, 11:6, 8:11, 11:8). Stark, stärker, TSV Calw II! Spielfreude und in beiden Spielen ein richtig guter Start ebneten die Basis zu zwei tollen Siegen. Die „Zweite“ ist Zweiter!

Männer, Gauliga Nordschwarzwald, in Calw: TSV Calw III – TV Waldrennach III 2:1 (8:11, 11:7, 11:5), TSV Calw III – SC Neubulach II 2:0 (15:14, 11:5), TSV Calw III – VfL Hochdorf 0:2 (8:11, 7:11). Die „Dritten“ überraschen weiter und reiten nochmals auf der Erfolgswelle. Lediglich der neue Tabellenführer aus Hochdorf war zu stark für den spielfreudigen Männer-Nachwuchs.

U18 männlich, Württembergische Meisterschaft in Bad Liebenzell: NLV Vaihingen – TSV Calw 1:2 (8:11, 11:8, 11:13), TV Unterhaugstett I – TSV Calw 2:0 (11:8, 11:7), TV Vaihingen/Enz – TSV Calw 2:0 (11:8, 11:9), TV Stammheim – TSV Calw 2:0 (11:3, 11:6). Unsere Nachwuchs-Männer überzeugten bei der Schwaben-Meisterschaft trotz dreier Niederlagen und freuen sich verdient über Platz 5.

U18 weiblich: Württembergische Meisterschaft in S-Stammheim: TG Biberach – TSV Calw 2:0 (11:3, 11:2), Calw – TV Vaihingen/Enz 0:2 (6:11, 6:11), TV Stammheim – TSV Calw 2:0 (11:5, 11:6), Calw – TV Unterhaugstett 1 0:2 (8:11, 12:14). Trotz großen Engagements blieb den Löwinnen kein Erfolgserlebnis zum Saisonabschluss vergönnt. Platz 6 für den TSV Calw.

TSV Calw bestimmt das Derby

29.01.2023

Deutlicher Sieg mit Spaß am Spiel beim TV Unterhaugstett

Mit einer rundum überzeugenden Leistung verabschiedeten sich die Männer des TSV Calw endgültig aus dem Abstiegskampf der 1. Bundesliga Süd. Das Team um Hauptangreifer Raphael Schlattinger gewann klar beim TV Unterhaugstett und kann das Saisonfinale gelassen angehen.

TV Unterhaugstett – TSV Calw 2:5 (14:12, 6:11, 8:11, 12:10, 10:12, 8:11, 6:11)

Trainer Thomas Stoll, der weiterhin auf den verletzten Abwehrspieler Leandro Schmidberger (Patellasehne) verzichten muss, setzte auf die gewohnte Formation mit den Schlagmännern Raphael Schlattinger und Bastian Dangel (Foto), Zuspieler Nick Stoll und dem Abwehr-Duo Philipp Kübler und Lukas Gruner. Auf der Gegenseite versuchte der TVU mit den Angreifern Michael Ochner und Fynn Erlenmayer sowie Luca Egger (Mitte), Ricky Santos und Christian Lörcher vor fast 200 Zuschauern in der gut besuchten Bad Liebenzeller Sporthalle seinen Heimvorteil zu nutzen. Das gelang auch anfangs, weil die Löwen – wie so häufig in diesem Winter – nur langsam auf Touren kamen. Nach dem Satzgewinn für den TVU in der Verlängerung aber war der Calwer Motor warmgelaufen. Wenn Schlattinger nicht punktete, dann eben sein Nebenmann Bastian Dangel. Nick Stolls Zuspiele kamen zentimetergenau und die „Löwen“-Defensive ließ nur selten etwas anbrennen. Ob Unterhaugstett nun Erlenmayer oder später den eingewechselten Uwe Gensheimer als Zweitschlag aufbot, zu viel hing an Hauptangreifer Michael Ochner.

„Wir haben versucht, Michi permanent zu beschäftigen und das ist uns gut gelungen“, berichtete Schlattinger vom gut umgesetzten Plan seiner Mannschaft. Im vierten Satz kam der Tabellen-Vorletzte noch einmal zurück, gewann erneut in der Verlängerung, ehe der TSV Calw im Satz Nr. 5 den Spieß umdrehte und die Weichen auf Sieg stellte. Der TV-Offensive ging die Puste aus, der Gast beherrschte nun die Szenerie und sicherte sich souverän die zwei Punkte.

Raphael Schlattinger äußerte sich sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. „Wir hatten vor dem Derby unseren Teamgeist beschworen und uns fest vorgenommen, Spaß zu haben. Das hat von vorn bis hinten super funktioniert – mit großem Zusammenhalt, Kampf und Jubel. Basti (Dangel) hat ein sehr gutes Spiel gezeigt und gepunktet, daher musste Unterhaugstett mehr Risiko gehen. Auch in der Abwehr lief es sehr gut bei uns und die Zuspiele kamen meist perfekt. Das hat richtig Spaß gemacht – uns und sicher auch den Zuschauern, weil es viele lange Ballwechsel gab und zeitweise richtig spannend war. Nun sind wir durch und möchten die letzten drei Saisonspiele ordentlich über die Bühne bringen.“ Am besten mit einem Heimsieg, nächsten Samstag (19 Uhr, Walter-Lindner-Halle) gegen Tabellen-Schlusslicht NLV Vaihingen.

Bundesliga, Landesliga und “Württembergische”

26.01.2023

Am Wochenende spielen

Männer, 1. Bundesliga Süd: Samstag, 19 Uhr, TV Unterhaugstett – TSV Calw. In Bad Liebenzell geht es im Prestigeduell um wichtige Zähler für beide Teams.

Frauen, 2. Bundesliga West: Sonntag, 11 Uhr, Spieltag in CW, Walter-Lindner-Halle: u.a. TSV Calw II gegen TSV Gärtringen und TV Schluttenbach.

Männer, Landesliga: Sonntag, 10 Uhr, Spieltag in Neuenbürg: u.a. TSV Calw II gegen TV Hohenklingen II und TV Enzberg.

U18 männlich: Samstag, 13 Uhr in Bad Liebenzell: Württembergische Meisterschaft – unsere Nachwuchs-Männer freuen sich über die Unterstützung vieler Calwer Fans.

U18 weiblich: Samstag, 13 Uhr in S-Stammheim: Württembergische Meisterschaft – und unsere Nachwuchs-Fausterinnen mittendrin! Die Löwinnen-Fans drücken die Daumen.

U10-Team in Liebenzell

25.01.2023

Am letzten Sonntag traten die Calwer U10-Teams in Bad Liebenzell auf: Die zweite Mannschaft unserer Jüngsten musste außer Konkurrenz antreten. Dennoch konnten unsere Nachwuchs-Löwen bei der Hinrunde um die Bezirksmeisterschaft weitgehend überzeugen. In zwei Spielen war ihnen allerdings nicht hold, immerhin fuhr der TSV Calw 1 einen sicheren Sieg gegen Waldrennach 2 ein.